Dein Beauty-Katalog mit allen Tipps und Rezeptideen

Trend – Ombré-Hair oder lieber Dutt?


Gleich zwei Haartrends werden uns diesen Herbst wohl nicht loslassen. Der coole Surferlook namens Ombré-Hair, den gerad ganz Hollywood zu tragen scheint und der Dutt in seinen ausgefallensten Formen an außergewöhnlichsten Stellen, mit dem die Models zur Zeit den Laufsteg stürmen.

Im Stile der Surfergirls, denen das Salzwasser die Spitzen so cool blond gefärbt hat, tragen nicht nur Hollywoodstars wie Jessica Biel und Drew Barrymore nun die neue Lässigkeit namens Ombré-Hair auf dem roten Teppich. Die oberen Haare sind dabei immer dunkler als die Spitzen und stehen mal mehr mal weniger im Kontrast zueinander. Wie ihr euch den Ombré-Hair-Look selber macht, könnt ihr weiter unten im Video-Tutorial sehen.

Schrille Dutts – was zunächst wie ein Widerspruch klingt, vermögen so manche Designer zur perfekten Harmonie zu verbinden: Anne Sofie Madsen ließ z.B. ihre Models in Kopenhagen mit abgefahrenen Dutts in Alilenmanier über den Laufsteg stolzieren, während bei Hot Friture der Dutt zur Seite rutschte. Fakt ist – der Dutt ist nicht mehr spießig-out, sondern in ausgefallener Form gerade total angesagt. Inspirationen findet ihr hier: http://www.stylebook.de/beauty/Alles-Gute-kommt-von-oben-83072.html

Lily Aldridge macht es dabei komplett richtig – sie bringt Ombré-Hair und Dutt gleich zusammen, was gar nicht mal uncool aussieht (zu sehen hier: http://www.vogue.de/beauty/frisuren/frisurentrend-ombre-hair#galerie/4 ).

YouTube Preview Image

Quelle (Foto): www.istockphoto.com/dberol

« »

Hinterlasse einen Kommentar

*

© Think Possible GmbH | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen