Blog

Anika Scheibe ist “Das perfekte Model”

März 26, 2012

Nach einer zähen Finalshow – vor allem zäh als Zuschauer, weil es sich lang hinzog und dabei wirklich nicht interessanter wurde – gewann Anika Scheibe aus dem Team von Eva padberg bei der Show “Das perfekte Model”. Die lockere und sympathische 23jährige hat ihren ganz eigenen Stil und kann sich trotzdem anpassen. Dabei stand Anika ihr androgyner Look mal im Weg und machte mal den Weg frei für tolle Jobs, die sie super meisterte. Nun freut sie sichals Siegerin über eine Werbekampagne für eine internationale Kosmetikfirma, einen Vertrag mit einer Pariser Modelagentur, ein Fotoshooting für das Modemagazin „Glamour“ sowie über ein neues Auto.

Quelle (Foto): www.istockphoto.com/webphotographeer

Mehr Modelshows für Deutschland…

Februar 24, 2012

Jetzt ist es passiert: wir haben nun 2 Modelshows pro Woche. Und ich bin ganz erleichtert, dass es doch einen Unterschied zwischen Das perfekte Model und Germany’s Next Topmodel gibt: Heidi macht mit ihren Thomasen eine Riesenshow, hat Spaß am Vorführen der Mädchen und ist insgesamt ziemlich Ehering-los. Dagegen erscheint Das perfekte Model wie eine freundliche Dokuserie. Letztendlich geht es aber darum, wie die angehenden Models sind und welche Challenges sie bestehen müssen, um weiter zu kommen… Ich geb Heidi Klum nächste Woche noch eine Chance – aber vielleicht hat es sich für mich doch schneller ausgemodelt mit GNTM als ich dachte. Ich wünsch euch trotzdem noch viel Spaß beim Mitfiebern :-)

Quelle: www.istockphoto.com/webphotographeer

Das perfekte Model: Hippies in Kapstadt, Tränen in New York

Februar 16, 2012

Nachdem ich mich damit abgefunden habe, dass “Das perfekte Model” keine ernsthaften Unterschiede zu Germany’s Next Topmodel aufweist und es bei der letzten Sendung endlich mal richtig zur Sache ging, konnte ich die Folge doch genießen. Das Shooting in Kapstadt war wirklich schön und auch der Umgang der Fotografin mit den halbnackten Mädels wirkte supernett. Ein wenig schade fand ich, dass Kurkova in New York einen Großteil der Sendung zu dominieren schien. Lief es in Kapstadt zu harmonisch ab für VOX? In New York gab es erste Stutenbissigkeiten – zwischen Spießern und Punks sozusagen -, Peinlichkeiten beim Go & See und Tränen beim Umstylen. Das war schon ganz schön Heidi-Klum-Style. Interessant an New York war, dass den Zuschauern gezeigt wurde, wie die Entscheidung ein Mädchen raus zu schmeissen oder zu behalten, gefällt wird: mit Häkchen setzen an der Tafel zu den 10 Bereichen, in denen sie überzeugen müssen. Nervig: zum 100. Mal wurde einem erklärt, welche Bereiche das sind und dass das perfekte Model in allem überzeugen muss…gäääähn… Dabei dachte ich dann auch, dass wohl mehr von New York gezeigt wurde, weil die in die Show involvierte Glamour-Chefredakteurin vor Ort war. Interessant, dass eines der Mädchen auf ihren Wunsch hin bleiben durfte. Aber irgendwie auch sympathisch :-) Ich bin gespannt, wie es weiter geht…

Alles Liebe,

Eure Tammy!

Quelle: www.istockphoto.com/webphotographeer

Das perfekte Model – it’s all about Kurkova?

Februar 8, 2012

Das war sie nun also: die 2. Folge von “Das perfekte Model”. “Viel Lärm um nichts” wäre auch ein schöner Titel. Die Jury humaner und irgendwie auch hübscher, genau wie die Mädels – das Konzept bleibt aber ein Gemisch aus Zirkus und Castingshow. Doofe Schauspielübungen mit Fremdschämfaktor und Catwalks mit Naomi Campbell’s Mum (???) in der ersten Reihe. Hm. Vielleicht wird es ja interessanter, wenn die 2 Teams in verschiedenen Städten mit den unterschiedlichen Juroren arbeiten. Aber der Ausblick auf die nächste Sendung macht wenig Mut: Geheule beim Hairstyling, verlegenes, halbnacktes Posen – und weiß irgendwer unter 30 noch was mit Uschi Obermaier anzufangen, die plötzlich aus dem Nichts gezaubert wird? Keine Ahnung, wie man eine Modelcastingshow anders machen könnte, aber bei der frappierenden Ähnlichkeit zu GNT bleibt die Frage, warum uns eine 2. Modelshow angetan werden muss.

Quelle: www.istockphoto.com/webphotographeer

“Das perfekte Model” – gut/schlecht – kreuze an

Februar 2, 2012

Nun ist sie also angelaufen: die Konkurrenzshow zu GNT mit Heidi Klum. Nach der ersten Folge kann man nun noch nicht so viel sagen, aber mein Eindruck ist folgender:
Jury: Padberg – wesentlich humaner als Heidi, aber irgendwie ein weeeeenig langweilig (vielleicht lag es aber auch an dieser zurück gegelten Frisur am Anfang der Sendung…hat mich irritiert); Kurkova: WOW! Aber schade, dass sie kein deutsch spricht oder man das nicht irgendwie hätte anders lösen konnte…Dieses “auf deutsch rübersprechen”, erinnert mich zu sehr an amerikanische Reality-Soaps – und da bin ich einfach kein Fan von.
Mädels: Weniger Geheule als bei Topmodel. Das find ich sehr gut… Auch, dass die Haardebatte nicht eine extra Sendung wird, sondern direkt beim Casting gleich Eine ihre Haare abschneiden sollte, gefällt mir.
Extra Point: Keri! Cool!

Mal sehen wie es weiter geht. Ich bleib erst mal dran!

Quelle: www.istockphoto.com/webphotographeer

Dieses Blog gehört …

  • zuletzt vor 2 Jahre und 1 Monat aktiv
schmink tipps

Kategorien

© Think Possible GmbH | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen