Blog

Violent Lips – Temporäre Lippentattoos

November 12, 2011

Für die ultimative Form der Selbstdarstellung: die Violent Lips Kollektion bietet eine umfangreiche Linie von Lippen-Mustern, die von mutigen Animal-Prints und Polka Dots bis zu sexy Netzstrumpf-Mustern und perfekt funkelnden Glitzer-Lippen reichen. Diese innovative Produktlinie von temporären Lippen-Applikationen hält das Muster und die Farbe bis zu 8 Stunden auf den Lippen, mit einem ebenmäßigen Gefühl und glänzender Oberfläche.

Violent Lips wurde vom Entertainment-Industrie Veteran Jeff Haddad und seinen  Töchtern Isabella und Sophia kreiert. Die temporären Lippentattoos sind die absoluten Lieblinge der VIP’s und Supermodels – sie halten von der Bühne bis weit nach der After-Show-Party.

Die Lippentatoos sind z.B. bei Douglas erhältlich für ca. 9,95 Euro.

Quelle (Foto & Text): Douglas

Gesundheit: BMI berechnen

Oktober 14, 2011

Was ist der BMI?

Der BMI ist ein Body Mass Index. Anhand des BMI  kann am ausmachen, ob man über-, unter- oder idealgewichtig ist. Es dient sozusagen als eine Art Richtlinie.
Das Tolle ist, man kann ihn selbst berechnen.

Dazu braucht ihr nur eure Körpergröße und euer Körpergewicht wissen.

So berechnet ihr den Body-Mass-Index: Körpergewicht (kg) / Größe (m)²

Beispiel: BMI = 60(kg) / 1,65² (m²) = 22,08  Im Alter von 18 Jahren wäre man im Bereich des Idealgewichts.

Alter / BMI

18-24 Jahre  BMI: 19-24
25-34 Jahre  BMI: 20-25
35-44 Jahre  BMI: 21-26

Wichtig: Der BMI ist nur eine Richtlinie. Alter, Muskelanteil und andere Faktoren können das Ergebnis verfälschen. Falls ihr also einen erhöhten BMI-Wert habt, müsst ihr nicht gleich eine Diät beginnen. Viel wichtiger ist, dass ihr euch in eurem Körper wohlfühlt.

Quelle Foto: © istockphoto.com/barsik

Do-It-Yourself: Silberschmuck reinigen

September 29, 2011

Silberschmuck steht wirklich jeder Frau und ist gerät nie aus der Mode.

Damit die Schmuckstücke auch schön glänzen, müssen sie ab und an gereinigt werden. Denn nach einiger Zeit verlieren die geliebten Stücke an Glanz und werden matt.

In der Drogerie und beim Juwelier kann man spezielle Reinigungsutensilien kaufen, aber mit einigen Haushaltstipps kann man sein Silberschmuck selbst reinigen und pflegen.

Methode 1: Salzbad

Eine Schüssel (Kunststoff!) mit 200g Kochsalz füllen und mit einem Liter kochendem Wasser aufgießen. Das Silber auf Alufolie legen und in Schüssel mit dem Salz geben. Ab und zu das Wasser verrühren, damit sich das Salz nicht absetzt. Sobald die Verfärbungen sich gelöst haben, kann das Silber aus dem Wasser genommen werden.
Anschließend das Silber sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.

Methode 2: Saure Milch

Das Schmuckstück einfach für eine Stunde in in saure Milch legen und gelegentlich umrühren.
Anschließend das Silber sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.

Methode 3: Asche

Das Silber mit Asche polieren. Dazu ein weiches Tuch verwenden und solange mit der Arsch polieren, bis es wieder glänzt.
Anschließend das Silber sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.

Methode 4: Kartoffel-Reinigung

Das Silberstück mit einer rohen, in der Mitte durchschnittenen Kartoffen bearbeiten.
Anschließend das Silber sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.

Methode 5: Seifenbad mit Salmiak

Das Schmuckstück in ein Bad mit heißem Wasser, Seife (parfümfreie) und Salmiakgeist legen. Wie auch im Salzbad, lösen sich die Verfärbungen.
Anschließend das Silber sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.

Rezept: Schokoladenkuchen

September 28, 2011

Es wird mal wieder Zeit für einen schönes Nachmittag mit Freunden und was natürlich nicht fehlen darf: Kaffee und Kuchen

Schokoladenkuchen

Ihr benötigt:

Für den Teig:

250 g Butter
400 g Mehl
250 g Zucker
4 Eier
200 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch)
150 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver

Für die Glasur:

200 g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Butter (weich) in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.
Schokolade im Wasserbad schmelzen und unterrühren. Mehl, Backpulver im Wechsel mit Milch unter die restlichen Zutaten heben. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Schokoladenkuchen Teig rühren.
Eine Springform (26 cm) einfetten und die Kuchenmasse dort gleichmäßig verteilen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf 180°C für 45-60 Minuten backen.
Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzspieß hinein stechen und wenn kein Teig daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen und auf den Kuchen als Glasur streichen.

Test: Welcher Herbststyle passt zu dir?

September 27, 2011

Passend zum Herbst

Findet heraus welchen Modetrend ihr in diesem Herbst auf keinen Fall verpassen dürft.

Welcher Herbststyle steht euch?

Mögt ihr es zeitlos? Verspielt? Oder doch lieber Divalike?

Hier könnt ihr es herausfinden und euch schon mal konkrete Pläne für die nächste Shoppingtour machen ;)

Mode: Accessoires für den Herbst

September 26, 2011

Oldies but Goldies

Es wird mal wieder Zeit bei Oma einen Besuch abzustatten und ein bisschen in ihren Accessoires rumstöbern.

Denn auf Folgendes wollen wir in diesem Herbst nicht verzichten.

Broschen
Perlenketten
Ringe
Perlenohrringe

Und wenn ihr bei Oma nichts finden solltet, schaut doch mal hier vorbei. Hier werdet ihr garantiert fündig.

Was außerdem noch angesagt ist:

Regenschirm in Leoprint
Gummistiefel
Bunte Taschen
Haarschmuck


Quelle Foto:© istockphoto.com/weareadventurers

Mode: Das kleine Schwarze

September 22, 2011

Das kleine Schwarze – ein echter Klassiker.

Spätestens als Audrey Hepburn es in den 60er populär machten, u.a. im Film „Frühstück bei Tiffany“ ist das Kleid aus der Modewelt nicht mehr weg zudenken.

Es ist ein Kleid, das jede Frau braucht. Das Kleid was zu jeder Gelegenheit passt. Das Kleid, das jedem steht. Das Kleid was zu allem kombinierbar ist.

Jetzt im Herbst beispielsweise mit einer schönen Strumpfhose.

Auch Schuh-technisch lässt sich mit dem Kleid gut arbeiten. Sowohl Pumps als auch Ballerinas oder Anker-Boots sehen zum Kleid spitze aus!

Hier findet ihr eine kleine Auswahl von schwarzen Kleidern mit Klassikerpotenzial.

Gesundheit: Auszeit mit ätherischen Ölen

September 21, 2011

Ätherische Öle werden seit Jahrhunderten zum seelischen und körperlichen Wohlbefinden verwendet.
Neben ihrem wohltuenden Geruch besitzen ätherische Öle verschiedene Wirkstoffe.

Diese Öle wirken entspannende und beruhigend:

Baldrian
Amyris- Sandelholz
Eichenmoos
Kampher
Kiefer
Lavendel
Melisse
Muskatellersalbei
Neroli
Orange
Patchouli
Vanille

Diese Öle wirken heilend und reinigend:

Rose
Edeltanne
Fichtennadel
Geranie/Geranium
Kamille
Latschenkiefe
Lavendel
Lindenblüte
Wacholderbeere
Jojobaöl
Teebaum

Diese Öle wirken belebend und vitalisierend:

Bergamotte
Blutorange
Citronella
Grapefruit
Ingwer
Krauseminzöl
Lemongras
Pfefferminze
Zedernblätter

Vorsicht!
Ätherische Öle sind ausschließlich für die äußere Anwendung gedacht. Ätherische Öle nach Packungsanweisung verwenden.

Quelle Foto:© istockphoto.com/tunart

Die Schuh-Ampel

September 20, 2011

Stiefel zu Shorts? Sneakers zur Abendrobe? Pumps zur Jeans?

Schuhe sind schön und gut, aber damit Schuhe auch richtig wirken, braucht man ein passendes Outfit.

Hier erfahrt ihr welche Schuhe zu welchem Outfit passen und wleche Kombinationen absolute NoGoes sind!

Quelle (Foto): ©istockphoto.com/milandarula

Wohlsein: positives Denken

September 19, 2011

In nur 10 Schritten vom Pessimisten zum Optimisten!

1. Konzentriert euch auf eure Stärken. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, es macht keinen Sinn immer nur die Schwächen hervorzuheben. Glaubt an eure Stärken.

2. Gewöhnt euch eine „Ich kann“- Einstellung an. z.B. „ich kann im Test eine gute Note schreiben“, „Ich kann mit dem Problem umgehen“…

3. Nehmt Kritik sachlich an und nicht persönlich. Solltet ihr doch irgendwann mit Kritik an eurer Person konfrontiert werden, denkt einfach daran, dass ist deren Meinung und dass ihr eine liebenswerte Person seid.

4. Misserfolge und „Versagen“ solltet ihr mit einer 2. Chance begegnen, d.h. Denkt einfach daran, dass das nächste Mal besser wird.

5. Seht nicht immer das Negative, denn negative Prophezeiungen erfüllen sich häufig.

6. Lasst am Abend den Tag Revue passieren  und denkt an die schönen Momente am Tag und an alle freundlichen Gesichter die euch begegnet sind.

7. Meidet Pessimisten. Pessimisten bestätigen sich gegenseitig in ihrem negativen Denken.

8. Sucht euch stattdessen Freunde mit einer positiven Lebenseinstellung, das steckt an.

9. Denkt immer daran, wie oft ihr schon vor irgendeinem „nicht lösbaren“ Problem standet  oder wie oft ihr die Welt schon verflucht habt und denkt dann daran, dass ihr es immer wieder geschafft habt.

10. Ordnet euer Leben. Schreibt einmal im Monat ein kleine To-Do-Liste auf, in der ihr aufschreibt was ihr im nächsten Monat erreichen wollt und arbeitet die Punkte ab. Die Punkte sollten jedoch realistisch sein! Somit erlebt ihr jeden Monat kleine Erfolge.

Quelle (Foto): ©istockphoto.com/Pali Rao

Dieses Blog gehört …

  • zuletzt vor 1 Tag und 12 Stunden aktiv
schmink tipps

Kategorien

© Think Possible GmbH | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen